NEWS BLOG SCHÜLER-BLOG HOME

Spanienfahrten

Erlebnisbericht zur Spanienfahrt 2019 von Carolin Neumann:

Auf unserer Sprachreise, die vom 21. – 26. September 2019 nach Spanien in die Stadt Malaga ging, haben wir viele neue Eindrücke bekommen, haben uns intensiv mit der Sprache auseinandergesetzt und natürlich viel erlebt.
Wir haben uns am Samstag, den 21. September um 08:30 am Hamburger Flughafen getroffen und sind dann um 11:30 mit einer Verspätung von etwa einer Stunde nach Malaga geflogen. Der Flug hat etwa drei Stunden gedauert. Wir sind ins Hotel ,,Las Vegas ‘‘ eingecheckt und haben uns dort etwas aufgehalten. Danach sind wir als Gesamte Gruppe, welche aus 2 Lehrern und 7 Schülern bestand, losgezogen, um uns die Stadt, den Strand und den Hafen anzugucken. Anschließend waren wir dann, alle gemeinsam, Tapas in einem spanischen Restaurant essen.
Am Sonntag den 22. September sind wir früh aufgestanden, da wir einen Ausflug mit dem Fahrrad gemacht haben. Wir sind an der gesamten Strandpromenade bis zum Hafen entlanggefahren um dort unseren ,, Klimatag ‘‘ oder ,, Unidos por el mar‘‘ zu absolvieren. Während andere Strandbesucher sich gesonnt haben oder im Wasser waren, haben wir mit anderen Freiwilligen, Plastik und vor allem Zigarettenstummel gesammelt und somit den Strand gesäubert. Anschließend durften wir natürlich auch ins Wasser und sind danach weiter mit dem Fahrrad gefahren, um Paella zu essen. Wir Schüler haben den Abend am Strand mit Musik ausklingen lassen.
An unserem Ausflugstag am Montag, dem 23. September, sind wir zu Fuß zu der maurischen Festung und Palastanlange ,, El Alcazaba ‘‘gegangen, wo wir dann den gesamten Vormittag verbracht haben. Danach sind wir zu einem zugehörigen Ausgangspunkt gewandert, der sehr hoch auf einem Berg gelegen hat. Danach waren wir noch gemeinsam in der Stadt und haben kurz eine katholische Kirche besichtigt. Außerdem mussten wir  in Kleingruppen nach dem Weg zu einer Markthalle finden, indem wir auf Spanisch, nach dem Weg gefragt haben. Zu dem sollten wir die Zutaten und die Preise für ein drei Gänge Menü herausfinden, welches aus Gazpacho, Paella und einem Obstsalat bestand. Danach hatten wir Freizeit, die wir am Meer verbracht haben. Am Abend mussten wir dann unsere Gerichte präsentieren und haben Preise dafür bekommen. Die Gruppe auf dem ersten Platz hat ein Eis bekommen, der zweite Platz hat ein Getränk spendiert bekommen und die dritte Gruppe hat ein Getränk aus dem Hotel bekommen.
Am nächsten Tag, Dienstag den 24. September, wollten wir zunächst ein Kunstmuseum besichtigen, welches aber aus unklaren Gründen geschlossen war. Daraufhin haben wir die Aufgabe bekommen, Sprüche, Graffitis oder Straßenschilder, auf Spanisch zu finden, die wir dann übersetzen und präsentieren sollten. Des weiteren waren wir mit der Gruppe essen und haben dann, den Nachmittag, auf einem Katamaran verbracht, von dem wir ins Wasser springen konnten.
An unserem letzten Tag haben wir in dem Kunstmuseum ,,Centre Pompidou‘‘ eine Führung bekommen und hatten danach Freizeit. Die meisten haben diese in der Stadt verbracht und haben dann auch schon die Koffer für den nächsten Tag verbracht. Danach waren wir noch gemeinsam am Strand und haben Beachvolleyball mit einer Klasse aus Italien gespielt.
Am 26. September wurden wir um 05:15 mit dem Taxi abgeholt und sind zum Flughafen gefahren. Wir sind um etwa 07:40 abgeflogen und waren gegen 12:00 wieder in Hamburg.