NEWS BLOG SCHULLEITER BLOG HOME

News Blog

Müllberge im Naturschutzgebiet

05. November 2018
`Anpacken statt Wegschauen`, das ist das Motto der Klasse 8a. Unter der Leitung des NABU sowie Ranger Manuel Krause ging es ins Naturschutzgebiet Mühlenberger Loch zum Müllsammeln. „Greenpeace schockiert mit Nachrichten, die uns alle etwas angehen“, so Klassenlehrerin Thenert. In der Tat: Jeder Deutsche produziert nach Angaben der Umweltorganisation etwa 220 Kilogramm Verpackungsmüll im Jahr. In den Meeren schwimmen allein 150 Millionen Tonnen Plastikmüll, die von den Meeresbewohnern verschluckt werden.
Aber nicht nur in den Meeren, auch direkt vor unserer Haustür liegen die Müllberge. Das stellte die Klasse 8a fest. In gerade einmal 90 Minuten kamen 122 Kilogramm Verpackungsmüll zusammen – und das in einem Naturschutzgebiet.

Fußball-Mädels mit Kantersiegen ins Hamburg-Finale

05. November 2018
Das war deutlich: Mit klaren und souveränen Siegen qualifizierten sich unsere Fußball-Mädchen bei `Jugend trainiert für Olympia` in der WK II und IV für die Hamburger Finalrunde. Beide Teams beendeten die Vorrunde an der Schule Maretstraße in Harburg ohne Niederlage und ließen nur ein Gegentor zu. „Das ist ein super Einstieg in das Fußballjahr“, freute sich Trainerin Isabell Gögge.
Jetzt heißt es alles Augenmerk auf die Finalrunde im kommenden Jahr. Vielleicht gelingt ja einem Team der große Wurf. „Natürlich ist die Konkurrenz stark, doch wir sind gut gerüstet“, so Gögge weiter. In glänzender Torlaune scheinen die Mädchen auf jeden Fall schon einmal zu sein.

FiFa-Fußballer in neuem Outfit

05. November 2018
Das spannendste am souveränen 10:3-Sieg der FiFa-Kicker in der JtfO-Vorrunde der WK I gegen das Albrecht-Thaer-Gymnasium war die Frage, wie die neuen Trikots aussehen würden. Maxi Arlt übergab den neuen Trikotsatz in den Farben unseres Kooperationspartners, der HNT. Aber auch der FC Süderelbe, ein weiterer wichtiger Kooperationspartner leistete seinen Beitrag zum neuen Outfit. „Es ist toll, solche Partner zu haben“, freute sich Trainer David Gögge beim Blick auf seine Mannschaft.
In den kommenden Tagen werden die Trikots nun noch mit dem FiFa-Logo versehen. Spätestens zum Achtelfinale um die Hamburger Meisterschaft sollen diese dann fertig sein. „Vielleicht schaffen wir ja mit den neuen Trikots dann sogar den Einzug ins Finale“, so Gögge.

Über Stock und Stein bei den Waldlaufmeisterschaften

23. Oktober 2018
Über 1000 Läufer aus knapp 100 Hamburger Schulen trafen sich in diesem Jahr am Sportplatz Jägerhof zu den Hamburger Waldlaufmeisterschaften. Die größte Mannschaft stellte nach einem erfolgreichen Haake-Cross unsere Schule. Dass aber Quantität in diesem Fall auch Qualität bedeutet, zeigten unsere Langstrecker auf der anspruchsvollen Strecke um den Sportplatz.
Gold in der Alsterklasse W12 sicherte sich Felina (7fs). Sie benötigte für die etwa 1,2 Kilometer-Distanz 4:38 Minuten und unterstrich damit einmal mehr ihre Ausnahestellung auf den Mittel- und Langstrecken. Über Bronze durfte sich Victoria aus der Sportklasse 5 freuen. Für sie blieb die Uhr bei 5:01 Minuten stehen. Hinzu kamen zahlreiche Platzierungen im Vorderfeld, die das gute Abschneiden unserer Sportler abrundeten.

Schulsprecherin Alina Siemen erneut gewählt

15. Oktober 2018
Die Alte ist die Neue: Schulsprecherin Alina Siemen ist in ihrem Amt bestätigt worden und führt das Schulsprecherteam damit ein weiteres Jahr an. „Wir haben im vergangenen Schuljahr schon einige Projekte auf den Weg gebracht. Das war sehr gut. Jetzt hoffen wir, dort ansetzen zu können“, so die Schülerin aus Jahrgang 13.
Mit zum Team gehören ihre zwei Stellvertreter Steffen Levi Franke (13II) und Lia Rinsch (13/V) sowie Benita Gassan (12III), Kim Vogler (12IV) und Jamie Christophersen (8a).
„Es ist uns ein Anliegen uns um die gemeinsamen Wünsche und Sorgen der Schüler zu kümmern“, sagte Alina Siemen nach ihrer Wiederwahl. „Einiges haben wir dort in der Vergangenheit auch schon bewirkt.“ So wollen sie nicht nur als Bindeglied zur Schulleitung fungieren, sondern sehen ihre Aufgabe auch in der Vermittlung zwischen Lehrern und Schülern.
Dazu ist eine gute Erreichbarkeit an beiden Standorten wichtig. Am Standort Falkenberg gibt es einen weißen Briefkasten in der Pausenhalle, in Fischbek ein gesondertes Fach im Sekretariat.
Wer die Schulsprecher lieber persönlich ansprechen möchte, kann dies am Montag in der 2.Pause sowie am Dienstag in der 7. und 8. Stunde tun. Zudem sind sie stets per Mail (schulsprecher.sts.fifa@web.de ) zu erreichen. „Wir freuen uns darauf, auch in diesem Schuljahr wieder aktiv an der Gestaltung unserer Schule teilhaben zu dürfen“, so Alina Siemen.

Täglich frisch auf den Tisch

15. Oktober 2018
Wer auf der Terrasse an der Mensa vorbeigeht, den lockt der Duft nach frisch gekochter Gemüsepfanne, der sieht knackigen Salat und noch warme belegte Brötchen. Seit dem neuen Schuljahr sorgt am Standort Fischbek unser neuer Koch Oliver Jalaß für das leibliche Wohl.
`Die ganze Welt in neue Gewänder packen`, so das Motto des Küchenchefs. Egal, ob klassische Hamburger Küche oder etwas aus dem Orient. Auf den Tellern unserer Schüler wird sich die ganze Welt wiederfinden. Jeden Tag wird neu entschieden, was aus den verschiedenen Gemüsesorten, den Eiern, oder dem Fleisch gekocht werden soll. Alle Zutaten sind dabei frisch. Frische ist Jalaß, für den Koch schon immer der Traumberuf war, besonders wichtig.
Es gibt verschiedene Varianten zur Auswahl, sodass auch Vegetarier eine frische und lecker zubereitete Mahlzeit für sich auf dem Speiseplan finden werden. Alle Zutaten kommen dabei möglichst aus der Region. Das Frühstücksangebot ist ebenfalls erweitert worden und auch hier finden sich viele frisch belegte Brote und Obst. „Ich möchte den Schülern einen guten Start in den Tag ermöglichen“, so Jalaß, der selbst Eintopf als sein Leibgericht benennt.
In der letzten Pause, nach dem Mittagessen, ist das Schülercafé dann mit verschiedenen Kaffeespezialitäten und immer neuen Kreationen dabei. Heute gab es frischen Obstsalat unter einer Joghurtcreme, mit geröstetem Müsli dekoriert. Da lohnt sich doch ein Besuch.

Nachwuchssprinter beim RAPIDO-Finale ganz vorne

01. Oktober 2018
Die schnellen Socken des Jahrganges 5 kommen aus unserer Schule. Beim Rapido-Finale in der Leichtathletik-Halle nahmen zwölf unserer Fünftklässler teil und dominierten die Konkurrenz. Klar, dass dabei die Schulwertung auch an unsere Nachwuchssprinter ging.
Bei den Kindern des Jahrganges 2008 kam mit Luca der Schnellste Hamburger aus unserer Sportklasse. Im Finale rannte Luca die 50m gegen die starke Konkurrenz in 7,85 Sekunden. In der gleichen Altersklasse gewann auch Eyleen. Für sie blieb die Uhr bei 8,12 Sekunden im Finale stehen.
Insgesamt nahmen an den Vorrunden 2077 Hamburger Fünftklässler aus 19 Schulen teil. Im Finale durften die besten 20 noch einmal antreten, zunächst gegen die Uhr, dann im großen Finale direkt gegeneinander. Damit ist der Rapido-Wettbewerb des Hamburger Leichtathletik-Verbandes nach wie vor einer der größten Sprintevents der Bundesrepublik.

Erfolgreichste Schule bei Hamburger Staffelmeisterschaften

29. September 2018
Souverän lief Schlussläuferin Kim bei den Hamburger Staffelmeisterschaften auf der Jahnkampfbahn im Endlauf der 5.Klassen über 8x50m als Siegerin über den Zielstrich. 59,89 Sekunden waren nicht nur eine Sekunde schneller als im Vorlauf, selbst im Feld der 6.Klassen hätte diese Zeit noch zu einer Bronzemedaille für unsere Sportklasse 5e gereicht. Klar, dass der Jubel im Ziel groß war. „Das ist eine tolle Leistung“, freute sich auch Betreuer David Gögge.
Auch im Jahrgang 6 ging der Sieg erwartungsgemäß nur über die Sprinter unserer Schule. Nach dem Vorlauf schon als schnellste Staffel im Feld der 16 Teilnehmer, die zum Finalstaffeltag zugelassen wurden, siegten auch sie im Finale in 57,16 Sekunden. Einen Doppelsieg gab es im Jahrgang 7 über 4x75m der Jungen. Nach ihren jeweiligen Vorlaufsiegen kam im Finale die 7fs (40,17 Sek) vor der 7e+ (40,44 Sek) ins Ziel. Den vierten Titel gewannen die Mädchen der 9fs über 4x100m. In 55,32 Sekunden hatten sie über eine Sekunde Vorsprung vor der Konkurrenz.
Damit waren die Sprinter unserer Schule wieder einmal die erfolgreichste Schule der Meisterschaften, auch wenn längst nicht alles nach Plan lief. So manches Staffelholz fiel der Erdanziehung zum Opfer. Doch am Ende steht eine einzigartige Bilanz unserer Sportler!

Studienfahrt des Natur- und Umweltprofils nach Madeira

28. September 2018
Im Rahmen der diesjährigen Oberstufen-Studienfahrten besuchte das Natur- und Umweltprofil 13 eine Woche lang die atlantische Vulkaninsel Madeira. Die Studienreise stand unter dem Schwerpunkt geologisch-geographischer Inhalte. Untergebracht waren die Schülerinnen und Schüler in Apartments (mit Selbstverpflegung) in der Hauptstadt Funchal, von wo die jeweiligen Tagestouren bei strahlendem Sonnenschein starteten.
Die erste Exkursion führte nach Rabacal auf der Paul da Serra. Ziel dort war der "Risco-Wasserfall", welcher beeindruckend in die Tiefe fällt, und die „25 Quellen“. Anschaulich konnten die Schülerinnen und Schüler das dortige Wasserregime mit der Wasserdurchlässigkeit des Gesteins kennen lernen.
Der zweite Exkursionstag startete auf dem Encumeada-Pass. Dieser bildet die Wetterscheide zwischen dem Norden und Süden der Insel. Der Nordost-Passat sorgt für ein herrliches Schauspiel mit Wolkenbildung im Norden (Luv-Seite) und Wolkenauflösung im Süden (Lee-Seite). Von dort aus stieg der Kurs rund 1000 Meter zum Vulkanzentrum nach Sao Vicente hinab, wo eine geführte Lavahöhlentour über die Entstehung der Insel informierte.
Die dritte Exkursion führte nach Ribeiro Frio. Nach einer kurzen Wanderung konnte von einer Aussichtsplattform die zentrale Bergkette mit den höchsten Bergen beobachtet werden. Über die Levada do Furado, einem alten Wasserversorgungskanal, gelangten die Schülerinnen und Schüler nach Portela und von dort wieder zurück nach Funchal.
Am vierten Ausflugstag fand die anstrengendste Wandertour statt. Die "Königstour" führte vom Pico Ariero (1816 m über NN) nach einigem Auf- und Abstiegen auf den Pico Ruivo, dem mit 1862 Metern höchsten Berg der Insel. Zauberhafte Aussichten mit Blick auf ein darunterliegendes Wolkenmeer waren ein Ausgleich zu den vorhergehenden Strapazen.
Auf der letzten Exkursion wanderten die Schülerinnen und Schüler auf einem alten Versorgungsweg die Steilküste im Norden vom Carnical-Tunnel nach Porto da Cruz entlang. Atemberaubende Aussichten auf die schroffen Hänge und den Atlantik rundeten das Bild der Insel ab. Am Ende der Tour konnten sich alle in einem Lava-Pool mit Schwimmen erholen.

Haake-Crosslauf ganz im Zeichen der StS FiFa

27. September 2018
Beim traditionellen Haake-Lauf hieß es bei der Siegerehrung immer wieder: StS Fischbek-Falkenberg. Über die Hälfte der zu vergebenen Medaillen ging auf der Sportanlage am Jägerhof an unsere Schüler – eine beachtliche Bilanz. Ab Klasse 5 gab es für die Konkurrenz von 14 möglichen Titeln gerade einmal einen Sieg zu holen. Das spricht für die Dominanz unserer Läufer.
Doch nicht nur die Kinder aus den Sportklassen sorgten für die Medaillen. Auch unsere Grundschule, die mit sechs Läufern am Start war, holte einen Titel sowie eine Silbermedaille.
Jetzt freuen wir uns auf die Hamburger Titelkämpfe, die nach den Herbstferien an gleicher Stelle stattfinden. „Der Haake-Lauf war eine mehr als gelungene Generalprobe für die Hamburger Titelkämpfe“, so das Fazit von Trainer Marcus Jung.
Seite: 1 2 3 4 5 6