NEWS BLOG SCHÜLER-BLOG HOME

News-Blog

Vorankündigung Sommerkonzert 2019!

15. Mai 2019
Am Mittwoch, 5.6., findet unser diesjähriges Sommerkonzert im Forum am Standort Fischbek um 19 Uhr statt. Alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Verwandte und Freunde sind hierzu herzlich eingeladen! Der Eintritt beträgt 2,50 €.

FiFa-Wahlhelfer

08. Mai 2019
„Sie übernehmen Verantwortung im demokratischen System der Bundesrepublik Deutschland. Das ist toll“, sagte Lisa Uhr. Gemeint sind die neun Schüler des PGW-Kurses unserer Oberstufe aus den Jahrgängen 11 und 12. Sie werden bei den bevorstehenden Europa-und Bezirkswahlen als Wahlhelfer ihren Beitrag zur Demokratie leisten.
In dem Projekt `Erstwahlhelfer` des Hauses Rissen wurden sie in einem zweitägigen Wochenendseminar zu vollwertigen Wahlhelfern ausgebildet. „Demokratie ist die einzige Staatsform, die gelernt werden muss. Die Erfahrungen, die die jungen Menschen in diesem Projekt sammeln, füllen den Begriff Demokratie mit Leben“, so Uhr weiter. In Rollenspielen wurden die Schüler auf alle Eventualitäten am Wahltag vorbereitet. Davon überzeugte sich die Klassenlehrerin bei ihrem Besuch selbst.
Am Wahlsonntag werden die Schüler nun den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl überwachen, die Stimmen auszählen und das Wahlergebnis in ihrem Wahlbezirk ermitteln. „Das ist erlebte Demokratie“, freut sich Uhr. „Sie wird nicht nur theoretisch erlernt, sondern auch praktisch umgesetzt.“

Schmetterlinge in die Freiheit entlassen

08. Mai 2019
Es war ein großer Moment für die Schüler der 1.Klasse. Alle versammelten sich auf dem Pausenhof um den kleiben Korb mit ihren Schmetterlingen. Mehrere Wochen haben die Schüler in ihrem Projekt die Entwicklung eines Schmetterlings von der Raupe bis hin zum `fertigen` Schmetterling im Sachunterreicht verfolgen können. Nun wurden die Diestelfalter in die Freiheit entlassen.
Liebevoll wurden die Tiere im Klassenraum zuvor mit Obst und Blüten versorgt. So konnten die Schüler unter anderem sehen, wie der Saugrüssel funktioniert. Kein Wunder, dass der ein oder andere Schmetterling bei der Pflege gar nicht recht losfliegen wollte. Nach einigen Momenten sind dann aber doch alle Schmetterlinge in die Freiheit entflogen, denn dort gehören sie hin. Da waren sich alle Schüler einig.

Schüler spielen vor Senator bei Eröffnungsfeier

08. Mai 2019
Vor den Augen von Umweltsenator Jens Kerstan hatten die Schüler des 12.Jahrgangs bei der Neueröffnung des Informationshauses im Naturschutzgebiet Fischbeker Heide ihren großen Auftritt. Für 300.000 Euro wurde das seit über 30 Jahren bestehende Zentrum für Umweltbildung grundlegend saniert und modernisiert und nun unter den neuen Namen `Fischbeker-Heidehaus` neu eröffnet. Für die Auflockerung des Programms sorgten bei diesem Festakt vor den zahlreichen geladenen Gästen unsere Schüler.
In mehreren kleinen Inszenierungen rund um das Thema `Natur` begeisterten die Oberstufenschüler dabei nicht nur den Senator. Ein rhythmischer Sprechgesang war der selbst entworfene `Loki-Schmidt-Song` über die Blume des Jahres. Aber auch kritische Töne wurden in den Stücken deutlich. So protestierten die jungen Schauspieler als Aktivisten in einem Stück gegen Rodungen und den Klimawandel. „Es war eine bunte Mischung“, sagte Lehrerin Kirsten Nommensen. „ So haben wir im ersten Stück `Bist Eulen` von Sprachkünstler Ernst Jandl szenisch umgesetzt.“ Anhand von Pappbäumen, die sich durch einen Handgriff in Schornsteine verwandeln ließen, zeigten die Schüler außerdem bildlich, wie durch die Industrialisierung alles began

FiFa-Läufer erlaufen Preisgeld beim Zehntel-Marathon

30. April 2019
Es war eine faustdicke Überraschung, als bei der Siegerehrung des Zehntel-Marathon am Hamburger Fernsehturm plötzlich die Mannschaft der StS Fischbek-Falkenberg aufgerufen wurde. Als Fünfter hatten sich die FiFa-Läufer im Feld der 162 Mannschaften über die 4,2 Kilometer-Distanz in die Preisgeldränge gelaufen. 100 Euro erhielten die schnellen Langstreckler aus Neugraben für eine Gesamtzeit von 3:02:49 Stunden in der Addition der zehn schnellsten Läufer.
Knapp 3000 Schüler aus den weiterführenden Schulen der Klassenstufen 5 bis 11 sowie zuvor etwa 6000 Grundschüler in zwei Läufen machten den Zehntel-Marathon auch in diesem Jahr zu einem unvergesslichen Event und zum inzwischen größten Schülerlauf der Welt. Ziel der FiFa-Läufer war eine Top-10-Platzierung, doch dass sich das junge Team gegen die teilweise fünf Jahre ältere Konkurrenz derart behaupten konnte, damit hatte im Vorfeld niemand gerechnet.
Schnellste Starterin war auch in diesem Jahr Felina Glasa. Sie verteidigte ihren Titel in der Einzelwertung des Jahrgangs 2006 und erreichte das Ziel auf der Karolinenstraße nach 16:43 Minuten. Silber gab es für Fünftklässlerin Julia Niebuhr (18:12). Bronze erlief sich zeitgleich ihre Schwester Lena (beide Jahrgang 2007). Garant für den Teamerfolg aber war vor allem eine starke Mannschaftsleistung. Zwölf Kinder blieben unter der magischen 20-Minuten-Marke und setzten so den Grundstein für den FiFa-Erfolg.
Auch 23 Grundschüler der Schule machten sich zuvor bei optimalen äußeren Bedingungen auf die Strecke und wurden von den knapp 20.000 begeisterten Zuschauern angefeuert. Für sie stand vor allem das Erlebnis im Vordergrund. Stolz waren sie am Ende auf ihre Finisher-Medaillen. Beim Zehntel-Marathon ist dabei für den Nachwuchs alles, wie für die Elite am nächsten Tag: Abgesperrte Straßen, Läuferdorf in den Messehallen mit Verpflegung und Startnummer mit eigenem Namen. Das sorgt jedes Jahr erneut für Gänsehaut unter den Teilnehmern und natürlich bei den Eltern.

Besuch aus Frankreich

24. April 2019
Seit inzwischen 38 Jahren besteht der Kontakt ins französische Toulouse. Der Schüleraustausch ist damit längst zu einem festen Bestandteil des Schullebens geworden.
Nachdem der Besuch der zwölf FiFa-Schüler im Portet-sur-Garonne vor den Toren von Toulouse schon einige Monate her ist, stand nun der Gegenbesuch der jungen Franzosen in Neugraben auf dem Programm. Gleich am ersten Tag stand dabei ein Hamburgbummel auf dem Programm. Doch wie ihre deutschen Austauschpartner in Frankreich sollten auch sie das tägliche Schulleben in einem anderen Land mitzuerleben. Egal ob Sportprofil oder Naturforsche, die Franzosen durchwanderten mit ihrem Austauschpartner deren normalen Schulalltag. Natürlich ließ es sich die Schulleitung an diesem Tag nicht nehmen, die Gastschüler persönlich zu begrüßen.
Ausflüge nach Hagenbeck mit Besuch des Tropenaquariums oder in die Hansestadt Lübeck mit Besuch bei Niederegger und Weiterfahrt nach Travemünde rundeten das bunte Programm ab. Organisiert wird der Austausch seit einigen Jahren von Alma Braksiek, die dabei von Sabine Wild unterstützt und begleitet wird. Für beide hat die Vorbereitung auf den nächsten Besuch der FiFa-Schüler im Herbst in Südfrankreich schon begonnen.

Läufer beim Außenmühlenlauf erfolgreich

18. April 2019
„Das war ein deutlicher Auswärtstrend und ein wirklich erfreuliches Abschneiden unserer Läufer“, sagte Leichtathletik-Trainer Marcus Jung nach dem 40. Außenmühlenlauf zufrieden. Über 4000 Schüler aus 29 Schulen der Umgebung machten sich diesmal auf die 3,2km lange Strecke. Siebenmal standen am Ende die Schüler aus dem Sportprofil unserer Schule ganz oben auf dem Podest. Außerdem gab es zwei Silbermedaillen und dreimal Bronze zu feiern. „Zudem gab es zahlreiche weitere gute Platzierungen im Vorderfeld“, ergänzte Jung die positive Bilanz der FiFa-Läufer. Aber nicht nur die Klassen des Sportprofils vertraten unsere Schule, auch einige Grundschüler und Läufer aus anderen Klassen vom Standort Falkenberg waren am Start.
Beeindruckend vor allem die Vorstellung bei den Mädchen des Jahrganges 2007. Hier gab es nicht nur ein schulinternes Siegerpodest, auch die Plätze vier und fünf belegten die Kinder aus den Sportklassen. Für Siegerin Melina (6fs) blieb die Uhr bei 12:49 Minuten stehen.
Seit 1976 haben über 60.000 Läufer an der Veranstaltung teilgenommen, die unter anderem vom Mark Schepanski organisiert wird. „Damit sind schon die Eltern einiger Kinder hier gelaufen, die in diesem Jahr am Start waren“, so der FiFa-Trainer. Damals startete die Veranstaltung mit gerade einmal 400 Teilnehmern. Seitdem ist die Zahl der laufbegeisterten Schüler stetig gestiegen. „Wir sind jetzt allerdings auch an der Obergrenze angekommen. Noch mehr Läufer verkraftet die Strecke nicht“, so Schepanski weiter.

Auf den Spuren Ottos

18. April 2019
Auf die Spuren eines waschechten Ostfriesen begaben sich die Schüler der 7c im Museum für Kunst und Gewerbe. In `Otto – die Ausstellung` schleicht sich der inzwischen 70 Jahre alte Komiker in die bekanntesten Werke der Kunstgeschichte ein. Egal ob Max Liebermann, Edvard Munch oder Pablo Picasso, überall hat er auf seinem Streifzug durch die Kunstgeschichte Spuren hinterlassen. Schnell entdeckten die Schüler entweder Otto Waalkes selbst oder einen seiner berühmten Ottifanten in den Bildern. In nur zwei Jahren entstanden die Werke des in Emden geborenen Komikers.
Kerstin Pietsch nutze die Werke um mit den Schülern selbst einen kurzen Gang durch die Kunstepochen zu machen. Angetan hatte es den Schülern vor allem eine Hommage Ottos an den amerikanischen Pop-Art-Künstler Andy Warhol, mit dem sich die Schüler im vergangenen Jahr im bilingualen Kunstunterricht intensiv beschäftigten.
Im Anschluss an die etwa einstündige Führung durch die Ausstellung schrieben die Schüler eine englischsprachige Postkarte und durchstöberten eigenständig das Museum um ein passendes Motiv für ihre Karte zu finden und zu gestalten.

FiFa-Kicker gewinnen Uwe-Seeler-Pokal

15. April 2019
Zwar ist der letzte große Erfolg beim Uwe-Seeler-Pokal, einem der größten Schul-Hallenfußballturniere der Bundesrepublik, erst zwei Jahre her, dennoch war der Erfolg der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg ein historischer. Erstmals in der Geschichte gelang es einer Schule mit Teams an allen vier Endrundenturnieren vertreten zu sein, die zeitgleich vor den Augen von HSV-Idol Uwe Seeler und Jungprofi Jan-Fiete Arp in der Alsterdorfer Sporthalle ausgetragen wurden. „Das haben im Vorwege nicht einmal die beiden Eliteschulen des Fußball geschafft“, sagte David Gögge stolz. Nach einem weniger erfolgreichen Vorjahr gelang damit nun der ganz große Wurf.
Den begehrten Siegerpokal aus den Händen von HSV-Maskottchen Dino durften die Jungen B (Jahrgänge 2008 und jünger) in Empfang nehmen. Sie sind seit Jahren ein Garant für den Erfolg, waren sie es doch, die 2017 zuletzt siegreich waren und in diesem Jahr zum 9. Mal in Folge in der Finalrunde der besten sechs Teams standen. Zuvor hatten sie sich in drei Vor- und Zwischenrunden durchsetzen müssen. Über 60 Schulen hatten für das Turnier in dieser Altersklasse gemeldet.
„Die Begegnungen in der Finalrunde waren hart umkämpft und wurden oft erst in der Verlängerung oder im Siebenmeterschießen entschieden“, sagte David Gögge. So auch das Finale der Jungen B. Die Kicker aus dem Süderelberaum hatten aber am Ende gegen das Albert-Schweizer-Gymnasium das bessere Ende für sich und gewannen vor 500 begeisterten Zuschauern.
Weniger Glück im Finale hatten die Mädchen A (Jahrgänge 2006/2007). Sie unterlagen im Siebenmeterschießen gegen das Walddörfer Gymnasium und verpassten so den Doppelschlag der FiFa-Kicker. „Klar waren die Mädchen am Ende enttäuscht. Dennoch ist das eine super Leistung, mit der wir nicht gerechnet hatten“; sagte Mädchen-Trainerin Isabelle Gögge. Auch das dritte Elfmeterschießen um die Medaillen verloren die Neugrabener. Bei den Mädchen B durfte nach fünf Schüssen die Schule Knauerstraße über Bronze jubeln. „Das zeigt, die dicht die Schulen in der Vergangenheit zusammengerückt sind. Überlegende Sieger gibt es nicht mehr“, sagte Gögge weiter.
Der fünfte Platz der Jungen A rundete das gute Abschneiden der Schule Fischbek-Falkenberg mit ihrem Fußballprofil ab und machte die Schule zum erfolgreichsten Teilnehmer. Der Siegerpokal wird nun ein Jahr in der Vitrine am Falkenberg stehen, bevor er im kommenden Jahr verteidigt werden muss.

Performance-Day der Schwerpunktklassen

15. April 2019
Außergewöhnlichen Idee, viel handwerklichem Geschick und Durchhaltevermögen zeigen die unterschiedlichsten Exponate , die beim Performance-Day der Schwerpunktklassen in Fischbek zu sehen waren. Erstmals präsentierten die Klassen ihre Ergebnisse aus dem Unterricht auf einem Präsentationstag der Öffentlichkeit.
Die Künstler und Handwerker der Klasse mit dem Schwerpunkt `Technik und Gestalten` haben viel getüftelt, genäht, geschliffen und gesägt. Die Fünftklässler der Schwerpunktklasse `Englisch` hatten für diesen Tag ein englisches Theaterstück eingeübt. Mit lauten Stimmen und viel Selbstbewusstsein konnten die Zuschauer einiges über die Jahreszeiten lernen. Dafür erhielten die Kinder viel anerkennenden Applaus.
Viele Aktionen luden zum Mitmachen ein. So konnte man sich in die Steinzeit zurückversetzen lassen und Farbe aus Naturmaterialien herstellen und damit Höhlenmalereien anfertigen.
Manche Aufgaben der Naturforscher waren gar nicht so leicht zu beantworten. Wer weiß schon, wo sich Zecken am liebsten aufhalten? Die Frage konnten die Falkenranger aus der Naturforscherklasse sofort beantworten. Zudem gab es Chor- und Bandproben miterleben, Kräuterbrote zu probieren, ein Ei zum Fliegen bringen, Schleimproben zu nehmen und Tierspuren zu lesen.
Der erste Präsentationstag war durch sein buntes und vielfältiges Programm eine gelungene Premiere, die sicher seine Weiterführung finden wird.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9